Ferdinand Schmatz

1953 in Wien geboren; schreibt Dichtung, Prosa, Essays und Hörspiele, lebt in Wien; Lehrbeauftragter an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien; Herausgeber des Nachlasses von Reinhard Priessnitz; Preise: 1999 Christine Lavant Lyrik-Preis, 2004 Georg Trakl Preis, 2006 H.C. Artmann-Preis; Veröffentlichungen: (Auswahl) tokyo, echo oder wir bauen den schacht zu babel, weiter. Gedicht, (Haymon Verlag 2004); Felicitas Leitner und das Gasthaus zur Grenze. Hörspiel, (ORF/Bayerischer Rundfunk 2006); Durchleuchtung. Ein wilder Roman aus Danja und Franz (Haymon Verlag 2007)