Ingrid Hora

Ingrid Hora (1976) lebt und arbeitet als Künstlerin in Berlin. Ihre Arbeit beruht auf der Untersuchung spezifischer historischer und geographischer Zusammenhänge und hinterfragt den Begriff “sozialer Kitt”. Sie offenbart versteckte Risse oder eine umfassende Fragilität des gesellschaftlichen Gebäudes. Wie gehen Menschen mit Regeln um? Was geschieht, wenn ein Regelwerk einbricht oder sich dramatisch verändert? Hora gibt keine schulmeisterlichen Antworten, sondern bietet poetische und teilnahmsvolle Betrachtungen der Welt, wie sie ist, oder wie sie sein könnte.