Sophie Krier

Sophie Krier erarbeitet Werkzeuge für eine kollektive Narration und Reflexion. Sie interessiert sich besonders für oszillierende Bewegungen zwischen Traum und Realität, sowie für Form und Nicht-Form. Als gelernte Textildesignerin (Design Academy Eindhoven) verwebt sie an der Schnittstelle zwischen Kunst und Ökologie die Geschichten von Menschen, Tieren und Orten.

Von 2004 bis 2009 leitete sie das Bachelor Programm designLAB an der Rietveld Academie (NL). 2008 initiierte Sophie Krier Field Essays – ein andauerndes Recherche Projekt, welches seriell unter anderem in Form von Büchern publiziert wird. Auf eine Einladung des University College Roosevelt (NL) entwickelte Krier zuletzt Art & Design Practice: ein neues Programm im Sinne von Liberal Arts & Sciences, welches sie derzeit jedes Wintersemester unterrichtet.

” In essence my – multi facetted – work is about mending our relationship to nature. I attempt to do this by focussing on processes and by interweaving histories, imaginaries and embodied experiences of beings and places.” Sophie Krier