Thomas Grandi

Thomas Grandi hat 2001 sein Studium an der Akademie für Design und Künste in Bozen beendet. Es folgten Studien- und Arbeitsaufenthalte in Barcelona, München, Düsseldorf, Rom, Wien, Berlin und Pietrasanta. Die Interaktion “mit” und “im” künstlerischen Objekt ist das wiederkehrende Thema der Poesie an der er sich inspiriert. Es ist ein häufiges Spiel mit Bedeutungen, der Verschiebung von Bedeutung und der Verschiebung von Kontext, bei dem die (Selbst-)Ironie eine führende Rolle spielt. Derzeit studiert er Malerei in Carrara und lebt in Pietrasanta.